Kokos Joghurt selber machen

Kokos Joghurt selber machen Rezept

Die Kokosmilch, die in den selber gemachten Kokos Joghurt kommt, sollte einen tatsächlich Anteil an Kokosmilch haben, der zwischen 80 und 90 Prozent liegt. In vielen Produkten ist der tatsächliche Anteil an Kokosmilch bei nicht einmal 60 Prozent. Das Joghurt Rezept ist vegan, aber nur, wenn die Speisestärke ebenfalls vegan ist. Das ist beispielsweise bei Agar Agar der Fall, einer Gelatine aus Pflanzen, die geschmacksneutral ist und sich sehr gut verarbeiten lässt.

Anlass Nachspeise
Keyword Kokos Joghurt selber machen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 8 Personen
Autor Redaktion

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Kokosmilch in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis die Masse glatt ist. Anschließend 150 bis 200 Gramm der Kokosmilch abnehmen und in einen kleinen Kochtopf gießen. Nun die Speisestärke dazugeben und anschließend gut durchrühren. Das Ganze unterrühren, zum Kochen bringen und zwei Minuten kochen lassen. Anschließend das Gemisch aus Kokosmilch und Speisestärke wieder in die Schüssel gießen und vorsichtig verrühren. Jetzt das Joghurtferment oder alternativ dazu das Naturjoghurt mit den aktiven Kulturen hinzufügen. Hier ist besonders darauf zu achten, dass diese Mischung nicht wärmer als 40° Grad ist. Bei einer höheren Temperatur sterben die Bakterien im Joghurt ab. Die Masse in den Joghurtbereiter stellen und für zwölf bis 16 Stunden dort lassen. Für alle, die einen Kokos Joghurt selber machen wollen, gilt: Je kürzer die Fermentierung dauert, umso milder wird anschließend der Joghurt. Dauert die Fermentierung länger, dann bekommt der Joghurt eine festere Konsistenz.