Go Back
+ servings
Kokos Curry Suppe

Kokos Curry Suppe Rezept

Die meisten Suppen aus Asien sind auch als Vorspeise geeignet. Diese Suppe mit Kokos und Curry ist allerdings mächtig und nichts für Menschen, die gerade abnehmen wollen. Da es viele tolle Variationen der Suppe gibt, lässt sie sich immer wieder anders zubereiten und schmeckt jedes Mal köstlich. Ob Bohnen oder Linsen, klein geschnittene Paprika oder auch Kreuzkümmel in die Suppe kommen – wer sie einmal gegessen hat, wird sie mögen.

Anlass Suppe
Keyword Kokos Curry Suppe
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Redaktion

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden sowie den Lauch putzen und in schmale Ringe schneiden, auch das Zitronengras klein schneiden. Anschließend zehn Gramm Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen. Die Zwiebelwürfel, die Lauchringe, das Zitronengras und das Limettenblatt darin anschwitzen, aber so, dass sie keine Farbe annehmen. Die Kokosmilch, die Sahne und die Geflügelbrühe dazu geben und das Ganze zehn Minuten leicht köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Currypulver mit dem Rest der Butter in einer Pfanne anschwitzen und anschließend zur Kokos Curry Suppe geben. Kurz umrühren und die Suppe in einen Mixer gießen, um sie fein zu pürieren. Danach durch ein Sieb gießen, mit dem Pürierstab kurz aufschäumen und in Suppentellern anrichten. Mit dem Koriandergrün garnieren und die Suppe dann möglichst heiß essen. Mit allen Vorbereitungen und der Kochzeit dauert es rund 45 Minuten, bis die Kokos Curry Suppe fertig ist.