Go Back
+ servings
Kokosnusscreme

Kokosnusscreme Rezept

Eine Kokosnusscreme ist ein wunderbar leichtes Dessert für den Sommer, deren
Zubereitung gut eine Stunde dauert. Die Creme hat nicht allzu viele Kalorien, sie lässt sich einfach vorbereiten und wer möchte, kann sie nach seinem Geschmack verändern und variieren. Natürlich muss die Schokolade nicht unbedingt separat zur Kokoscreme serviert werden, sie schmeckt auch auf der Creme sehr gut. Die vegane Creme ist ideal für alle, die eine Laktoseintoleranz haben, aber auf einen leckeren, cremigen Nachtisch nicht verzichten möchten.

Anlass Frühstück
Keyword Kokosnusscreme
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 3 Esslöffel eingedickter Obstsaft Birne, Apfel oder Kirsche
  • 5 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Johannisbrotkernmehl
  • 1 Stück abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 300 Gramm exotische Früchte Mango, Papaya, Kiwi oder Maracuja
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 250 Milliliter Kokosmilch
  • 4 Stück Mandel-Biscotto nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die gut gekühlte Kokosmilch in eine Schüssel geben und alle Zutaten zur Kokosmilch geben, bis auf die Früchte und die Mandelplätzchen. Das Ganze zu einer Creme rühren und anschließend kalt stellen. Die Früchte schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Creme in Gläser füllen und die Früchte mit den Mandel-Biscotto auf der Creme anrichten.