Skip to main content

Kürbis Kokos Suppe – die würzige Suppe aus Asien

Kürbis Kokos Suppe

Kürbis Kokos Suppe

Die Küche Asiens versteht sich darauf, viele unterschiedliche Aromen und Gewürzen so zusammenzustellen, dass ein harmonisches Geschmackserlebnis entsteht. Das ist auch bei der klassischen Kürbis Kokos Suppe der Fall, die gerne in Thailand und in Vietnam gegessen wird. Die leckere Kürbis Kokos Suppe lässt sich wunderbar variieren und alle, die eine würzige Schärfe mögen, kommen bei dieser Suppe auf ihre Kosten. Vor allem an kalten Tagen ist die Suppe mit Kürbis und Kokos eine gute Wahl, denn sie wärmt herrlich von innen.

Das sind die Zutaten

Für sechs Personen brauchen Hobbyköche folgende Zutaten:

Kürbis Kokos Suppe

Kürbis Kokos Suppe Rezept

Anlass: Suppe
Keyword: Kürbis Kokos Suppe
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Portionen: 6 Personen
Autor: Redaktion

Die Kürbis Kokos Suppe hat alles, was eine extravagante, aber immer schmackhafte Suppe haben sollte. Die Zutaten sind perfekt aufeinander abgestimmt und das gibt der Suppe das gewisse Extra. Wer Essen mit einer etwas schärferen Note mag, kann Chiliflocken oder klein geschnittenen Ingwer in diese exotische Suppe geben. Im Winter, wenn Erkältungskrankheiten drohen, ist das eine sehr gute Idee. Wer die Suppe nicht ganz so scharf essen möchte, verfeinert sie mit einem Schuss süßer Sahne.

Zutaten

Zubereitung

  1. Auch weniger geübte Hobbyköche benötigen für die Zubereitung der Kürbis Kokos Suppe nicht mehr als maximal 40 Minuten. Für die köstliche Kürbis Kokos Suppe zunächst das Fruchtfleisch des Kürbis klein schneiden und zusammen mit dem Orangensaft, dem Currypulver, dem Salz und Pfeffer sowie dem Gemüsefond in einen nicht zu kleinen Topf geben. Das Ganze zum Kochen bringen, die Hitze dann reduzieren und die Kürbis Kokos Suppe zwischen 20 und 25 Minuten köcheln lassen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Wer es ein wenig schärfer mag, sollte die Chiliflocken dazugeben. Anschließend die Kürbis Kokos Suppe entweder mit dem Pürierstab fein pürieren oder sie in einen Mixer geben. Nun die Kokosmilch und den Zitronen- oder Limettensaft dazugeben, die Suppe wieder in den Topf geben und noch einmal erhitzen. Zum Schluss das Koriandergrün unter fließendem Wasser kurz abwaschen, klein hacken und auf die Kürbis Kokos Suppe geben.


Zusätzlich noch 50 Milliliter Kokosmilch und ein wenig Koriandergrün zum Garnieren.

Eine Suppe für viele Gelegenheiten

Die köstliche Suppe aus Asien schmeckt als Vorsuppe, aber auch als Hauptgericht. Vor allem zu Halloween ist sie ideal, falls eine Party geplant ist. Wenn mehr Gäste eingeladen wurden, die Zutaten einfach verdoppeln. Der Orangensaft und die Kokosmilch sind wunderbare Stimmungsaufheller an den dunklen Tagen im Herbst. Wer keine Kokosmilch mag, der kann auch Sahne oder eine leichte Creme verwenden. Der Hokkaido-Kürbis hat den großen Vorteil, dass sein Fruchtfleisch fest ist und in der Suppe nicht so schnell verkochen kann. Um der Suppe ein exotisches Aroma zu verleihen, ist auch Zitronengras eine tolle Sache. Curry und Zitronengras harmonieren wunderbar zusammen und machen die Suppe würzig. Falls es keinen Kürbis zu kaufen gibt, kann die Alternative auch eine Mango sein. Sie sorgt ebenfalls für den exotischen Touch und das Fruchtfleisch ist ebenso fest, wie das beim Kürbis der Fall ist.

Bild: @ depositphotos.com / anna.pustynnikova

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.kokosnusswasser.de
Redaktion
Nach Oben