Skip to main content

Kokosöl vs. andere Öle

Kokosöl
Fette gehören zu den drei Hauptnähstoffen, die der menschliche Organismus zum Leben braucht. Daher ist es besonders wichtig, die so genannten „guten Fette“ zu sich zu nehmen. Genau das scheint aber gar nicht so einfach! Die Supermarktregale sind prall gefüllt mit den unterschiedlichsten Ölen.

Eines soll besonders gut zum Braten sein, ein anderes perfekt für den Salat, wiederum ein anderes exzellent für die Gesundheit. Und nun ist eines dazugekommen, das sie -laut Meinung vieler Berichte- alle übertreffen soll: das Kokosöl! Aber was ist dran am neuen Trend? Ist Kokosöl das „beste“ Öl und kann hier überhaupt eine pauschale Aussage getroffen werden?

Was steckt drin im neuen „Super-Öl“? -Kokosöl im Detail

Kokosöl stammt -wie der Name schon sagt- aus der Kokosnuss und kann auf ganz natürliche Weise gewonnen werden. Zur Herstellung wird die reife braune Kokosnuss verwendet. Sie ist im Gegensatz zur grünen, noch unreifen Nuss reich an Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch wird entnommen, zerkleinert und gepresst. Das Erzeugnis muss sich in einem Glas bis zu 24 Stunden setzen. Dabei spalten sich das reine Kokosöl und die Kokosmilch im Glas voneinander ab. Auch die Kokosmilch ist übrigens ein wertvolles Produkt und kann als gesunde Alternative zu Sahne verwendet werden.

Bestseller Nr. 1
MeaVita Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas *
  • Sie erwerben hier ein hochwertiges Bio Kokosnussöl in Rohkostqualität aus nachhaltigem und fairem ökologischen Anbau aus Sri Lanka.
  • Durch den hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 53% ist unser Bio Kokosöl perfekt für Anwendungen in der Hautpflege und Haarpflege geeignet.
  • Unser Bio Kokosöl ist 100% nativ und wird schonend in der 1. Kaltpressung in Rohkostqualität gewonnen und besticht mit sanfter Kokosnote.
  • MeaVita Kokosöl ist natürlich auch bestens geeignet zum Kochen, Braten, Backen oder die Einnahmen bsp. im Bulletproof Coffee geeignet.
  • Das MeaVita Bio Kokosöl nativ ist ideal auch zur Verwendung in der Tierwelt für Hunde, Katzen u. Pferde z.B. zur Fell- Pfotenpflege. Lieferzeit: 2-3 Tage

Der Vorteil der mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl

Hergestellt wie oben beschrieben, ist Kokosöl ein rein biologisches Produkt, welches den Völkern der Südsee seit Jahrhunderten als Grundnahrungsmittel dient. Dabei fällt auf, dass die Menschen dort verhältnismäßig wenig an Diabetes erkranken, Herzinfarkte oder Schlaganfälle erleiden. Könnte dies vielleicht mit dem Verzehr der Kokosnuss zu begründen sein?

Ein Blick auf die Fettsäuren-Zusammensetzung des Öls verrät: Kokosöl besteht zu 90 Prozent aus gesättigten Fettsäuren. Diese, so sagte der Volksmund bisher, seien schlecht für die Cholesterinwerte und führten zum Herzinfarkt. Im Detail sind diese im Kokosöl enthaltenen Fettsäuren, allen voran Laurinsäure, Caprinsäure und Caprylsäure, aber mittelkettig. Das bedeutet wiederum, dass sie wasserlöslich und leicht verdaulich sind. Sie gelangen auf direktem Wege über die Blutbahn in die Leber, wo sie der Energiegewinnung dienen.

Mittelkettige Fettsäuren haben weniger Kalorien als andere Fettsäuren und lagern sich nicht in Fettdepots, also als Fettpolster auf der Hüfte, ein. Zudem wirken die Fettsäuren des Kokosöls antimikrobiell, antiviral und antimykotisch. Das heißt: Kokosöl kann bei äußerlicher, sowie innerlicher Anwendung gegen Viren, Bakterien und Pilze helfen. Dabei wandelt sich die Laurinsäure im menschlichen Körper in Monolaurin um, welches Viren inaktiv macht. Caprinsäure reduziert die Aktivität von Pilzen.

Ein Allround-Talent in der Küche

Es sind ebenfalls die Fettsäuren, die den Verwendungsbereich des Kokosöls in der Küche bestimmen. Denn wenn ein Öl viele ungesättigte Fettsäuren besitzt, ist der Rauchpunkt entsprechend niedrig. Mit anderen Worten: es fängt beim Braten schneller an zu rauchen und entwickelt dabei gesundheitsschädliche Schadstoffe. Das Kokosöl hat einen extrem hohen Rauchpunkt und fängt erst bei 234 Grad an zu brennen. Es eignet sich also optimal zum Braten, Frittieren und Backen. Das Allroundtalent kann aber auch kalte Desserts aufwerten und stellt dabei wegen seiner geringen Anzahl an Kalorien eine Figur schonende Alternative zu anderen Fetten oder Butter dar.

Bestseller Nr. 1
MeaVita Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas *
  • Sie erwerben hier ein hochwertiges Bio Kokosnussöl in Rohkostqualität aus nachhaltigem und fairem ökologischen Anbau aus Sri Lanka.
  • Durch den hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 53% ist unser Bio Kokosöl perfekt für Anwendungen in der Hautpflege und Haarpflege geeignet.
  • Unser Bio Kokosöl ist 100% nativ und wird schonend in der 1. Kaltpressung in Rohkostqualität gewonnen und besticht mit sanfter Kokosnote.
  • MeaVita Kokosöl ist natürlich auch bestens geeignet zum Kochen, Braten, Backen oder die Einnahmen bsp. im Bulletproof Coffee geeignet.
  • Das MeaVita Bio Kokosöl nativ ist ideal auch zur Verwendung in der Tierwelt für Hunde, Katzen u. Pferde z.B. zur Fell- Pfotenpflege. Lieferzeit: 2-3 Tage

Sonnenblumen-, Oliven- und Rapsöl: Veraltet oder altbewehrt? – Ein Vergleich zum Kokosöl

Olivenöl

Olivenöl gehört nicht nur in die mediterrane Küche, sondern ist auch in jedem deutschen Haushalt zu finden. Jeder Deutsche verbraucht im Jahr durchschnittlich einen halben Liter des Öls. Das Öl der Olive wird kalt aus der ganzen Olive mit Kern gepresst. Dabei ist auf das Prädikat „nativ“, also naturbelassen, zu achten. Das native Olivenöl ist voller guter Pflanzenstoffe und reich an einfachen ungesättigten Fettsäuren. Das ist positiv für den Blutdruck, die Blutfettwerte und einen ausgewogenen Cholesterinspiegel, was sich dann wiederum förderlich auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Der Pflanzenstoff Polyphenol, ein Scharf-und Bitterstoff im Öl, hat eine entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung. Olivenöl ist mit 810 Kalorien pro 100 ml nicht das leichteste. Neben Olivenöl setzt ich in den letzten Jahren auch Arganöl als gesundes Öl für die Küche mehr und mehr durch.

Native oder raffiniert?

Raffiniertes Öl wurde durch verschiedene Prozesse von oxidierten Fetten, Verschmutzungen und unerwünschten Geschmackskomponenten befreit. Somit eignet sich das Öl für beide Einsatzbereiche: nativ als Dressing über dem Salat und aber auch raffiniert auch zum Braten in der Pfanne. Wichtig ist dabei, dass die Temperatur nicht über 200 Grad steigt. Dann oxidieren die ungesättigten Fettsäuren und bilden gesundheitsschädliche Epoxide.

Rapsöl

Auch Rapsöl zählt zu der Gruppe der Pflanzenöle. Ursprünglich war Rapsöl wegen seines enorm hohen Bitterstoffgehalts gar nicht zur Ernährung geeignet. Erst extra gezüchtete Sorten machten Raps attraktiv für die Speiseölproduktion. Das Öl wird entweder durch Heißpressung oder Kaltpressung aus den gelben Kernen der Rapssamen gewonnen. Die schwarzen Schalen werden entfernt, damit das fertige Öl frei von jeglichen Bitterstoffen ist. Kaltgepresst ist es auch bei diesem Öl von Vorteil, dass Vitamine und wertvolle Fettbegleitstoffe erhalten bleiben. Sie hemmen die Oxidierung der ungesättigten Fettsäuren. Kaltgepresstes Öl ist optimal für die Zubereitung von Dips oder Salaten geeignet. Wird es erhitzt, zersetzen sich jedoch die Fettsäuren und verlieren ihre gesunde Wirkung. Raffiniertes Rapsöl hingegen ist hitzestabil und kann problemlos zum Backen und Braten verwendet werden.

Bestseller Nr. 1
MeaVita Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas *
  • Sie erwerben hier ein hochwertiges Bio Kokosnussöl in Rohkostqualität aus nachhaltigem und fairem ökologischen Anbau aus Sri Lanka.
  • Durch den hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 53% ist unser Bio Kokosöl perfekt für Anwendungen in der Hautpflege und Haarpflege geeignet.
  • Unser Bio Kokosöl ist 100% nativ und wird schonend in der 1. Kaltpressung in Rohkostqualität gewonnen und besticht mit sanfter Kokosnote.
  • MeaVita Kokosöl ist natürlich auch bestens geeignet zum Kochen, Braten, Backen oder die Einnahmen bsp. im Bulletproof Coffee geeignet.
  • Das MeaVita Bio Kokosöl nativ ist ideal auch zur Verwendung in der Tierwelt für Hunde, Katzen u. Pferde z.B. zur Fell- Pfotenpflege. Lieferzeit: 2-3 Tage

Reich an Omega-3 Fettsäuren

Rapsöl besteht sowohl aus einfach ungesättigten Fettsäuren als auch aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, so auch Omega-3. Der Körper kann diese nicht selbst produzieren und muss sie dringend über die Nahrung aufnehmen. Die Fettsäurenverteilung im Rapsöl ist besonders gut für den Körper. Bereits ein Esslöffel des Öls deckt einen Großteil des täglichen Omega-3 Bedarfs ab und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Auch fettreichen Fische, wie Makrele, Lachs und Hering sollten -laut Meinung vieler Ernährungswissenschaftler- als Omega-3 Lieferanten mindestens einmal die Woche auf dem Speiseplan stehen. Neben den gesättigten Fettsäuren ist Rapsöl reich an Vitamin E und Karotinoiden. Sie arbeiten als Abwehrschild gegen freie Radikale im Körper.

Sonnenblumenöl

Die Blüte der Sonnenblume kann bis zu 2000 Kerne tragen. Sie werden zunächst getrocknet und anschließend gepresst. Neben mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie Linolsäure oder Palmitinsäure, und Omega-6 Fettsäuren ist Sonnenblumenöl reich an Vitaminen. Zusammen wehren sie Bakterien, Keime und Viren an den Zellmembranen ab, wirken gegen Entzündungen im Körper und regulieren den Blutdruck. Auch Sonnenblumenöl kann cholesterinsenkend wirken, die Leber stärken und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Zudem soll Omega-6 das Krebsrisiko und das Risiko an Diabetes zu erkranken, mindern. In Salaten und Kaltspeisen wirken die wertvollen Stoffe des Öls besonders gut. So erweist es sich als durchblutungsfördernd und kann auch alltägliche Zipperlein wie Gelenkschmerzen, Muskelkater oder Prellungen lindern. Auch der Zahngesundheit und einer gesunden Verdauung kann ein wenig Sonnenblumenöl im Salat zu Gute kommen.

Fazit zu Kokosöl

Die Mischung macht’s! Wer verschiedene Öle in der Küche verwendet, kann von ihren zahlreichen unterschiedlichen positiven Eigenschaften profitieren. Somit wäre auch für eine geschmackliche Abwechslung gesorgt. Das eine perfekte Öl gibt es also nicht! Dennoch steht auch fest, dass es sich bei der „Entdeckung“ des Kokosnussöls für den deutschen Markt um eine kleine Revolution handelte. Immerhin bietet es nicht nur Vorteile mit Hinblick auf die hohen Erhitzungsmöglichkeiten, sondern punktet auch im Zusammenhang mit vielen gesundheitlichen Aspekten.

Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit den Angaben in diesem Artikel, dass es sich hierbei um Richtwerte handelt. Die Öle können das Immunsystem stärken, Bluthochdruck entgegenwirken und vieles mehr. Dennoch handelt es sich hierbei nicht um Allheilmittel. Für Fragen rund um das Thema „Gesundheit“ und „Ernährung“ ist immer der Arzt der erste Ansprechpartner.

Video: Tim kocht: Asiatisches Wok-Gericht mit Kokosöl

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7IQAVCz9r6Y
Bestseller Nr. 1
MeaVita Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas *
  • Sie erwerben hier ein hochwertiges Bio Kokosnussöl in Rohkostqualität aus nachhaltigem und fairem ökologischen Anbau aus Sri Lanka.
  • Durch den hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 53% ist unser Bio Kokosöl perfekt für Anwendungen in der Hautpflege und Haarpflege geeignet.
  • Unser Bio Kokosöl ist 100% nativ und wird schonend in der 1. Kaltpressung in Rohkostqualität gewonnen und besticht mit sanfter Kokosnote.
  • MeaVita Kokosöl ist natürlich auch bestens geeignet zum Kochen, Braten, Backen oder die Einnahmen bsp. im Bulletproof Coffee geeignet.
  • Das MeaVita Bio Kokosöl nativ ist ideal auch zur Verwendung in der Tierwelt für Hunde, Katzen u. Pferde z.B. zur Fell- Pfotenpflege. Lieferzeit: 2-3 Tage
Bestseller Nr. 2
PureBIO Kokosöl 1.000 ml (1L) für HAARE, HAUT und zum KOCHEN - Kokosöl... *
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau aus Sri Lanka
  • Geignet zum braten, kochen und backen
  • Pflegeprodukt für Haare und Haut
  • Pflegeprodukt auch für Tiere
  • Natürlich, nativ, kaltgepresst, rohkost, bio, vegan
18% sparen!Bestseller Nr. 3
mituso Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas *
  • Mituso Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure sowie die Caprylsäure bis zu 8 %, die Caprinsäure bis zu 6,5 %.
  • erstklassige Bio Qualität aus erster Kaltpressung und kontrolliert biologischem Anbau von Kleinfarmen auf Sri Lanka.
  • Rohkost, vegan, frei von Gluten und Laktose, frei von Transfettsäuren, nicht raffiniert, desodoriert, gehärtet, gebleicht.
  • unser Kokosöl ist vielseitig einsetzbar, zum Braten und Backen, für Wok- und Pfannengerichte, Brotaufstrich und Saucen.
  • Verwendung auch in der Kosmetik für Haut und Haare, es spendet natürliche Feuchtigkeit und eignet sich gut zum Abschminken.

Bild: @ depositphotos.com / belchonock

21 votes, average: 4,90 out of 521 votes, average: 4,90 out of 521 votes, average: 4,90 out of 521 votes, average: 4,90 out of 521 votes, average: 4,90 out of 5 (21 Bewertungen, durchschnittlich: 4,90 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 20.07.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben