Skip to main content

Kokos Quelltabletten – für die einfache Art der Pflanzenaufzucht

Kokos Quelltabletten

Wer in seinem Garten neue Pflanzen ziehen möchte, kann selbstverständlich die klassische Blumenerde für die Anzucht benutzen. Alle, die es sich leichter machen wollen, nutzen hingegen Kokos Quelltabletten. Diese besonderen Tabletten sind ein reines Naturprodukt und werden aus den Fasern der Kokosnuss hergestellt. Das ist für alle Hobbygärtner interessant, die auf eine ökologische Anzucht ihrer Pflanzen großen Wert legen. Aber nicht nur, dass die Kokos Quelltabletten ein natürliches Produkt sind, macht sie besonders, es gibt noch andere Vorteile.

Ein nachwachsender Rohstoff


Kokos Quelltabletten bestehen aus den Fasern und der Rinde der Kokosnusshülle. Streng genommen sind die Fasern ein Abfallprodukt, die bei der Verarbeitung der Kokosnuss zu anderen Produkten entstehen. Das macht die Kokos Quelltabletten zu einem ständig nachwachsenden Rohstoff und zu einer guten Alternative zum Torf. Für die Gewinnung von Torf ist es notwendig, Feuchtgebiete und Moore nach und nach trocken zu legen, was dem ökologischen Kreislauf sehr schadet. Kokos Quelltabletten bietet der Handel in ganz unterschiedlichen Größen und Formen an. Die Auswahl reicht von der handlichen kleinen Tablette bis zu Formen, die die Größe eines Ziegelsteins haben.

Welche Vorteile haben Kokos Quelltabletten?

Wer schon einmal einen Sack Blumenerde vom Gartencenter nach Hause geschleppt hat, wird Kokos Quelltabletten sehr schnell zu schätzen wissen. Selbst die größeren Formate haben nicht einmal ein Drittel des Gewichts von Blumenerde. Ein weiterer großer Vorteil der praktischen Quelltabletten ist, dass sie zu 100 Prozent biologisch abbaubar sind. Die Tabletten sind frei von chemischen Substanzen oder von anderen schädlichen Stoffen. Zudem sind sie in der Lage ein Vielfaches ihres Gewichts an Wasser aufzunehmen. Für die Anzucht von jungen Pflanzen sind sie demnach eine sehr gute Wahl. Vorteilhaft ist außerdem, dass die Quelltabletten aus Kokosfasern kaum Platz bei der Lagerung beanspruchen und selbst die Handhabung ist denkbar einfach.

Eine einfache Handhabung

Für Hobbygärtner ist es denkbar einfach, mit den Tabletten umzugehen. Es dauert gerade 15 Minuten und dann ist der Quellvorgang abgeschlossen. Dazu die Tabletten in eine wasserfeste Schüssel legen und etwas warmes Wasser dazugeben. Das Ganze dann 20 Minuten ruhen lassen, damit die Tablette aufquellen kann. Für zehn der praktischen Tabletten aus den Fasern der Kokosnuss sind ungefähr dreiviertel Liter Wasser notwendig. Nach dem Quellvorgang das überschüssige Wasser einfach wegkippen oder als Gießwasser für Pflanzen und Blumen im Garten verwenden. Das sehr feinmaschige Netz, was das Substrat zusammenhält, ist ideal, um junge Pflanzen in die Erde zu pflanzen. Das Netz macht es zudem einfach, die entsprechende Pflanze später aus dem Anzuchtbeet in einen Blumentopf oder in einen dekorativen Blumenkübel zu verpflanzen.

Fazit zu Kokos Quelltabletten

Unkompliziert, natürlich und ein Garant für viele schöne Pflanzen – Quelltabletten aus Kokosfasern sind eine sehr gute Alternative zur herkömmlichen Blumenerde. Dazu kommt, dass die Tabletten keinen Schmutz verursachen und weitaus weniger wiegen, als ein Sack mit Blumenerde. Aufgrund dessen ist nicht erstaunlich, dass auch viele professionelle Gärtner gerne mit den Quelltabletten aus den Fasern der Kokosnuss arbeiten. Sie haben erkannt, wie einfach die Tabletten in der Handhabung sind und wie gut sie bei den Pflanzen oder Blumen ankommen.

Bild: @ depositphotos.com / wasja

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (417 Bewertungen, durchschnittlich: 4,79 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.kokosnusswasser.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 25.08.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben