Skip to main content

Ist Kokoswasser für die Haut ein gutes Mittel?

Ist Kokoswasser für die Haut ein gutes Mittel?

Kokoswasser für die Haut

Kokoswasser ist weitaus mehr als ein Modegetränk. Es ist reich an Nährstoffen und für Sportler eine gute Alternative zu herkömmlichen Energiedrinks, zudem bietet es eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Kokoswasser für die Haut ist schon lange mehr als ein Geheimtipp und Kokoswasser soll auch beim Abnehmen helfen. Ob Kokoswasser für die Haut ein gutes Mittel ist, darüber gibt es immer noch widersprüchliche Aussagen. Fest steht aber, dass die vielen Nährstoffe im exotischen Wasser der Kokosnuss einen positiven Einfluss auf das Hautbild haben.

Ein natürliches Gesichtswasser

Ist Kokoswasser für die Haut so etwas wie ein natürliches Gesichtswasser? Die Nährstoffe im Kokoswasser verkleinern unter anderem die Poren und reduzieren die Talgproduktion. Kokoswasser für die Haut ist besonders für diejenigen geeignet, die unter fettiger Haut leiden. Auf der anderen Seite versorgt das Kokoswasser die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, die sie dringend benötigt, um gesund zu bleiben. Viele kosmetische Produkte enthalten heute einen hohen Anteil an Kokoswasser. Lotionen für Gesicht und Körper, aber auch Tages- und Nachtcremes setzen auf die natürliche Kraft von Kokoswasser für die Haut. Die Haut ist das größte Organ und besonders anfällig für Stress. Ärger und Kummer verändern das Hautbild und sorgen schneller für unschöne Falten. Alle, die ihrer gestressten Haut etwas Gutes tun möchten, sollten Kokoswasser aus der Natur als Gesichtswasser verwenden.

Hilft Kokoswasser auch bei Akne?

Akne und Pickel gehören zu den Hautproblemen, die leider nicht nur junge Leute in der Pubertät betreffen. Auch Erwachsene haben mit unreiner Haut zu kämpfen. Hier kann Kokoswasser eine große Hilfe sein, denn Kokoswasser für die Haut wirkt auch entzündungshemmend. Das heißt, Pickel und Mitesser, die sich entzünden, heilen durch eine Behandlung mit Kokoswasser deutlich schneller. Kokoswasser verhindert zudem, dass sich Bakterien bilden. Das ist eine große Hilfe im Kampf gegen eine unreine Haut. Diese guten Eigenschaften können auch Akne verhindern, eine Hautkrankheit, die hässliche Narben hinterlässt. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Kokoswasser ebenfalls ein gutes Mittel bei einer von Pilzen ausgelösten Hautkrankheit ist, denn Kokoswasser hat auch eine antimykotische Wirkung.

Die Haut beruhigen

Die Haut wird jeden Tag aufs Neue strapaziert. Sie muss im Sommer mit den ungesunden UV-Strahlen der Sonne leben und im Winter die trockene Heizungsluft ertragen. Dazu kommen Schmutz und Staub aus der Umwelt, die dem Hautbild zusetzen. Nur selten hat die Haut tatsächlich Gelegenheit, sich zu erholen und zu beruhigen. Kokoswasser ist so etwas wie Erholung für die Haut. Das Wasser aus der Kokosnuss zieht schnell in die Haut ein, es belebt die unteren Hautschichten und das Hautbild wird strahlend schön. Selbst bei starken Belastungen, wie beispielsweise einem Sonnenbrand, ist Kokoswasser für die Haut ein sehr gutes Mittel.

Fazit

Kokoswasser ist ein natürliches Mittel für eine schöne und gesunde Haut. Das Wasser aus den tropischen Kokosnüssen versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und mit den benötigten Nährstoffen. Selbst bei Schwellungen ist Kokoswasser ein hilfreiches Mittel, es kühlt und lässt jede Hautschwellung schnell wieder abkühlen. Alle, die ihre Haut natürlich pflegen möchten, sind mit Kokoswasser für die Pflege der Haut immer auf der richtigen Seite. Wichtig ist allerdings, dass es sich beim Kokoswasser um eine gute Bioqualität handelt.

Bild: @ depositphotos.com / VadimVasenin

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von www.kokosnusswasser.de
Redaktion
Nach Oben