Exotisch kochen – ein köstliches Menü mit Kokoswasser

Exotisch kochen - ein köstliches Menü mit Kokoswasser

Gäste zu bewirten, macht Spaß, vor allem denjenigen, die gerne kochen und auch mal etwas Neues ausprobieren möchten. Wer ein Menü plant und tropische Spezialitäten servieren möchte, kann dies mit Kokoswasser. Exotisch kochen ist im Trend und viele leckere Gerichte kommen ohne das Wasser aus der Kokosnuss einfach nicht aus. Der typische Geschmack der Kokosnuss rundet die Vorspeise perfekt ab, ebenso wie den Hauptgang und auch beim Dessert darf das gesunde Wasser aus der Kokosnuss nicht fehlen.

Exotisch kochen – die Vorspeise

COCO PRIMO Kokosnusswasser, pur, erfrischendes Sportgetränk, exotischer Genuss, wohltuender Durstlöscher, kalorienarm, vegan, 12 x 330 ml *
  • Exotischer Frischekick: Das leckere Wasser aus der Kokosnuss ist eine Abwechslung zu herkömmlichen und meist zuckerhaltigen Säften und Soft-Drinks, ganz ohne Reise in exotische Gefilde bereits verzehrfertig für Sie abgefüllt
  • Sportlicher Durstlöscher: Der kalorienarme Fitnessdrink füllt Ihre Energiereserven nach dem Workout wieder auf und erfrischt Sie auf ganz andere Art und Weise
  • Kokoswasser To-Go: Der coole Drink im handlichen Tetrapack passt in jede Tasche und ist der ideale Begleiter für unterwegs – egal ob auf dem Weg vom Sport, zur Uni oder zur Arbeit

Es muss nicht immer die klassische Suppe zur Vorspeise sein, ein knackiger Salat mit Mandeln, Koriander, Kokos und Weißkohl schmeckt vorzüglich und hat wenig Kalorien.

Gebraucht werden:

  • Ein kleiner Weißkohl
  • Eine halbe rote Chilischote
  • Vier Esslöffel Zitronensaft
  • Je zwei Esslöffel Sesam- und Olivenöl
  • Je ein Teelöffel Honig und Sojasoße
  • 100 Milliliter Kokoswasser
  • 80 Gramm Mandeln
  • Ein halber Bund Koriander

Den Kohl vom Strunk befreien, waschen und in feine Streifen schneiden. Mit etwas Salz bestreuen und fünf Minuten durchkneten, anschließend eine Stunde ziehen lassen. Die Chilischote halbieren, entkernen, waschen und klein schneiden. Das Kokoswasser mit dem Zitronensaft, der Sojasoße und den Ölen mischen, mit Pfeffer und Honig abschmecken. Jetzt den Kohl ausdrücken und die Mandeln sowie die Marinade dazugeben. Auf Tellern anrichten und mit Korianderblättchen garnieren.

Für den Hauptgang – Hähnchenbrust mit Kokoswasser

Wer exotisch kochen möchte, kann dies auch mit Geflügel, wie die köstliche Hähnchenbrust beweist.

Die Zutaten:

  • Zwei Hähnchenbrustfilets
  • Eine halbe Zitrone
  • 20 Gramm Ingwer
  • Eine Knoblauchzehe
  • Zwei Karotten
  • Zwei Teelöffel Olivenöl
  • 125 Milliliter Kokoswasser
  • Eine Stange Lauch

Zuerst Knoblauch und Möhren schälen, dann den Knoblauch in feine Streifen und die Möhren in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch putzen und den hellen Teil in Stücke schneiden. Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und auf ein Stück Alufolie legen, die mit Öl bestrichen wurde. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Gemüse mit dem klein geschnittenen Ingwer auf dem Fleisch verteilen. Die Folie nun bis auf ein kleines Loch verschließen. Das Kokoswasser und den Zitronensaft in die Öffnung gießen, die Folie schließen und bei 200° Grad 30 Minuten backen. Wer möchte, kann noch eine in Stücke geschnittene Stange Zitronengras dazugeben.

Ein köstliches Dessert

Kein Menü ohne ein Dessert, auch wer exotisch kochen will, muss auf den Nachtisch nicht verzichten. Für den Kokospudding mit Granatapfelkernen sieben Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eine halbe Zitrone auspressen und mit je 300 Millilitern Kokosmilch und Milch sowie dem Zitronensaft und 75 Gramm Zucker erhitzen. Durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, die Gelatine ausdrücken und in der Milch auflösen. Die Masse auf vier Gläser verteilen und sechs Stunden kühlen. Aus einem Granatapfel die Kerne herauslösen und sie zusammen mit Kokoschips auf den Pudding geben.

Fazit zum Exotisch kochen

Alle Gänge des Menüs sind für vier Personen gedacht. Die einzelnen Gerichte lassen sich sehr gut vorbereiten und dann frisch servieren. Natürlich kann jeder die Zutaten variieren. So essen beispielsweise viele nicht gerne scharf. In dem Fall sollte die Chilischote einfach weglassen werden. Kokoswasser und Kokosmilch sowie Zitronengras, was im Dessert sehr gut schmeckt, hat jeder Asia-Laden im Sortiment und Granatäpfel sind heute in fast jedem Supermarkt zu finden.

Bild: @ depositphotos.com / tanakorn.akk

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen